Das KWP-Einmaleins der optimalen Projektorganisation:
Organisation ist der Schlüssel zum erfolgreichen Handwerker

Eigentlich können Sie sich nicht beklagen, denn Ihr Geschäft läuft gut – doch irgendwie schleichen sich hier und da immer mal wieder Fehler ein: beim Beratungsgespräch, bei der Angebotserstellung, der Durchführung oder gar bei der Abrechnung?

Wir haben Ihnen hier ein paar Tipps für Ihre interne Projektorganisation zusammengefasst, damit Ihr Handwerksbetrieb auch bei steigender Auftragslage gut läuft.

1) Was muss ich bei der Auftragsannahme beachten?

  • Bereits am Telefon müssen die richtigen Fragen gestellt werden, damit der Kundenberater gut vorbereitet ins Gespräch gehen kann.
  • Die Daten sollten digital aufgenommen werden, so dass sie immer und überall abgerufen werden können.
  • „Analoge“ Ablage im Ordnerkonzept, um alle Infos an einem zentralen Ort parat zu haben.

2) Beim Beratungstermin: Der erste Eindruck ist entscheidend

  • Der Berater muss sich anhand der vorhandenen Unterlagen vorher gut vorbereiten.
  • Die Details, die mit dem Kunden besprochen wurden, sollten schriftlich festgehalten werden.
  • Ausfüllen von allen notwendigen Unterlagen, Anfrageprotokollen und Checklisten.

3) Angebotserstellung: Daran scheitern viele Handwerksbetriebe

  • Der Kunde wartet zu lange auf das Angebot.
  • Besprochene Details werden vergessen.
  • Das Angebot entspricht nicht dem Besprochenen.

All diese Probleme weisen auf eine mangelnde Organisation hin!

4) Beim Auftragseingang unterstützt die Software

  • Druck der Auftragsbestätigung
  • Erstellung von Baustellenordnern
  • Erstellung von Checklisten für Monteure
  • Arbeitsvorbereitung

5) Lückenlose Dokumentation des Arbeitsprozesses

  • Die digitale Bestandsverwaltung von Lagermaterial ermöglicht eine automatisierte Nachbestellung.
  • Der Monteur vor Ort kann alle Daten zum Auftrag digital abrufen und seine Arbeitsschritte und verwendeten Materialien dokumentieren, so werden auch Änderungen ordnungsgemäß protokolliert.

6) Keine Fehler bei der Abrechnung

  • Durch lückenlose Dokumentation des Arbeitsprozesses hat der Bauleiter permanente Kontrolle über den Prozess und kann die Abrechnung nach Abschluss des Bauprojekts ohne Probleme erstellen.

Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, läuft auch Ihr Betrieb!

KWP unterstützt Sie dabei durch:

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns einfach an oder melden Sie sich gerne telefonisch.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!